Corporate Governance Erklärung 2017

 
Bereits seit vielen Jahren sind die im Kodex enthaltenen Empfehlungen und Anregungen fester Bestandteil unserer Unternehmensführung. Nach § 161 Aktiengesetz haben Vorstand und Aufsichtsrat die Entsprechungserklärung für das Jahr 2017 am 26. Oktober 2017, geändert am 24. Januar 2018, abgegeben. Die Erklärung entspricht den Empfehlungen der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex – mit Stand vom Februar 2017 – mit folgenden zwei Ausnahmen:
 

  • Der Deutsche Corporate Governance Kodex empfiehlt eine festzulegende Regelgrenze für die Zugehörigkeitsdauer zum Aufsichtsrat (Ziffer 5.4.1). Der Aufsichtsrat hält eine bestimmte Zugehörigkeitsdauer zum Aufsichtsrat nicht für ein Merkmal, das eine Kandidatin oder einen Kandidaten bei einer Wiederwahl in den Aufsichtsrat disqualifizieren würde und lässt dieses Kriterium deshalb bei der Kandidatenauswahl unberücksichtigt.

 

  • Der Deutsche Corporate Governance Kodex empfiehlt, dass variable Vergütungsbestandteile für Mitglieder des Vorstands grundsätzlich eine mehrjährige Bemessungsgrundlage haben, die im Wesentlichen zukunftsbezogen sein soll (Ziffer 4.2.3). Die Regelung zur variablen Vergütung, die für Herrn Manfred Bender, Herrn Dr. Ulrich von Hülsen und Herrn Dr. Matthias Wiemer angewandt wird, sieht aber keine „im Wesentlichen zukunftsbezogene“ Bemessungsgrundlage vor. Diese Abweichung basiert darauf, dass die Bestimmung des Kodex erst im Februar 2017 neu geschaffen wurde und die Verträge in der Zwischenzeit noch nicht angepasst werden konnten. Eine Anpassung durch den Aufsichtsrat wird jedoch in naher Zukunft erfolgen.

 
Asslar, 24. Januar 2018

 
Aufsichtsrat_Vorstand

 
Pfeiffer Vacuum Technology AG

Weitere Unterlagen

Archiv

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?
 

Empfehlen Sie diese Seite weiter!
Social Networks:

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen