Studium bei Pfeiffer Vacuum

Auch als Studierende sind Sie sofort „mittendrin“. Wir vertrauen Ihnen wichtige Aufgaben an, beteiligen Sie an verantwortungsvollen Projekten und haben ein offenes Ohr für Ihre Vorschläge. Also ideale Voraussetzungen für Sie, um zu zeigen, was in Ihnen steckt!

Zeitpunkt der Bewerbung
Der beste Zeitpunkt für die Zusendung Ihrer Bewerbung im August/September des Vorjahres.

Eignungstest
Sie sind mit Ihrer Bewerbung bei uns gut angekommen und wir haben eine Vorauswahl getroffen. Mit dem folgenden Eignungstest wollen wir herausfinden, ob Ihre Fähigkeiten auch zu Ihrem angestrebten Beruf passen.

Bewerbungsgespräch
Nach einem positiven Eignungstest folgt das Bewerbungsgespräch. Wichtig ist, dass Sie sich gut vorbereiten! Fragen, die in einem Bewerbungsgespräch gestellt werden können sind, zum Beispiel:

  • Warum möchten Sie gerade diesen Beruf erlernen?
  • Wie stellen Sie sich die Tätigkeit genau vor?
  • Was wissen Sie über Pfeiffer Vacuum?

Haben Sie den Bewerbungsprozess erfolgreich durchlaufen, erhalten Sie von uns eine Zusage für das duales Studium und wir freuen uns auf eine künftige Zusammenarbeit!

Flyer: Schüler fragen – Auszubildende antworten

Theorie und betriebliche Praxis kombinieren: Die Vorteile einer solchen Ausbildung sind die besondere Praxisnähe, die kurze Studiendauer und die Perspektive, direkt nach dem Studium in eine verantwortungsvolle Position bei Pfeiffer Vacuum einzusteigen.

Gemeinsam mit der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) bieten wir Ihnen folgende Studiengänge an:

  • Ingenieurwesen - Fachrichtung Maschinenbau (Bachelor of Engineering)
  • Wirtschaftsingenieurwesen - Fachrichtung Maschinenbau (Bachelor of Engineering)
  • Wirtschaftsinformatik (Bachelor of Science)
  • Softwaretechnologie (Bachelor of Science)

Theoriephasen an der Technischen Hochschule Mittelhessen wechseln sich mit Praxisphasen in unserem Unternehmen ab. In den Praxisphasen durchlaufen Sie verschiedene Abteilungen unseres Unternehmens und lernen Pfeiffer Vacuum kennen. Sie erhalten immer konkrete Projekte aus der jeweiligen Abteilung zur Bearbeitung. Dadurch werden Sie optimal auf Ihr späteres Berufsleben vorbereitet.

Voraussetzungen

  • Abitur / Fachhochschulreife
  • Schulnoten (Englisch und Deutsch) entsprechen oder sind besser als „befriedigend – Note 3“
  • Schulnote in Mathematik entspricht mindestens "gut – Note 2"
  • Keine unentschuldigten Fehlzeiten
  • Technisches Verständnis und Freude an komplexen Aufgaben
  • Gutes Lern- und Leistungsvermögen, Selbstständigkeit, Eigeninitiative und Engagement
  • Teamfähigkeit

Rahmenbedingungen: 35-Stunden- Woche bei einer Ausbildungsdauer von 3 Jahren. Eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist bei sehr guten Leistungen möglich

Weitere Informationen zum Studium finden Sie auf der Internetseite der technischen Hochschule Mittelhessen unter www.studiumplus.de.

Flyer: StudiumPlus

Das Ende Ihres Studiums steht bevor und Sie möchten es nun mit einer qualifizierten, praxisorientierten Abschlussarbeit beenden? Für Ihre berufliche Zukunft ist das ein konsequenter Schritt, denn mit einer praxisorientierten Abschlussarbeit stellen Sie bereits entscheidende Weichen für Ihre beruflichen Chancen.

Zusammen mit Ihnen und Ihrem Professor definieren wir ein interessantes Thema aus unseren Arbeitsfeldern. Sie können so die Erfahrung hochqualifizierter Profis nutzen.
Aus Gründen der Geheimhaltung können wir nicht alle entsprechenden Aufgabenstellungen im Rahmen unserer Entwicklungen veröffentlichen. Auch wenn Sie hier kein konkretes Thema finden, zeigen Sie Initiative. Sie können uns in Ihrer Bewerbung auch ein Thema vorschlagen, das Sie begeistert.

Übrigens: Während der Dauer einer praxisorientierten Abschlussarbeit, von drei bis sechs Monaten, erhalten Sie selbstverständlich eine angemessene Vergütung.

Voraussetzungen

  • Sehr gute bis gute Studienleistungen
  • Selbstständiges Arbeiten, Eigeninitiative und Engagement
  • Teamfähigkeit

Dieses Angebot richtet sich vorwiegend an Absolventen des Ingenieurwesens, Fachrichtung Maschinenbau oder Elektrotechnik.

Social Networks: